Fadenlifting

Ein Fadenlifting ist eine Form der Faltenbehandlung, die in der ästhetischen Chirurgie immer häufiger durchgeführt wird. Im Gegensatz zum herkömmlichen Facelifting kommt dieses Lifting ganz ohne Schnitte aus und kann nur mithilfe von Fäden, die in die Haut eingesetzt werden, Falten im Gesicht, am Hals und im Dekolletee glätten.

Diese Methode ruft aber nicht nur einen sichtbaren Lifting-Effekt hervor, sondern bewirkt auch eine Revitalisierung der Hautstruktur. Zusätzlich wird durch die Stimulation der Blutzirkulation der Abtransport überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper gefördert. Durch diese Effekte kann das Fadenlifting auch dazu genutzt werden Orangenhaut zu mindern und überdehnte Haut zu festigen.

Kurzinformationen

Behandlungsdauer:ca. 1 Stunde
Betäubung:örtliche Betäubung, auf Wunsch Vollnarkose oder Dämmerschlaf
Klinikaufenthalt:ambulant
Schonzeit:1 Woche
Narben:-
Sport:5 Tage kein Sport, 3 Wochen keine Kontaktsportarten
Besonderheiten:• am Behandlungstag mehrmals täglich für 5 bis 10 Minuten Kühlpacks auf die behandelten Stellen • den Kopf ersten vier Nächten erhöht lagern, auf dem Rücken schlafen • Gesicht vorsichtig reinigen, Vorsichtig auch in den ersten 5 Tagen beim Auftragen von Make-up, Rasieren und Haarewaschen • ca. 2 Wochen kein Sonnenbad/Sonnenstudio, keine Saunabesuche • keine Gesichtsbehandlungen und Massagen für 2-3 Wochen • übermäßige Gesichtsbewegungen zunächst vermeiden (Lachen, Kauen, Sprechen und Gähnen)

Zusatzinformationen

Kostenloses Beratungsgespräch zum Fadenlifting

Wir bieten Ihnen ein kostenloses Beratungsgespräch in unserer Praxis an, das Sie unter der Rufnummer +49 (0) 2307 94 55 792 vereinbaren können.

Sie können uns auch eine E-Mail schreiben an info@dermesthetique.de oder unser Kontaktformular nutzen. (hier klicken)

Für Ihre Rückfragen steht Ihnen das Team der Praxis Dermesthetique gern zur Verfügung.

Wir freuen uns, Sie bald zu einem ersten Gespräch über das Thema Fadenlifting bei Dermesthetique in Bergkamen begrüßen zu dürfen.

Gründe für ein Fadenlifting

Mögliche Anwendungsbereiche eines Fadenliftings

  • Wangenbereich
  • Kieferbereich
  • Halsbereich
  • Dekolleté Bereich
  • Augenbrauen
  • Schläfen
  • Stirn
  • Augenbereich
  • Nasolabialfalten
  • Mund-Kinn-Falte
  • Mundwinkelfalten
  • Senkrechte Falten vor dem Ohr
  • Oberarme
  • Bauch

mögliche Risiken eines Fadenliftings

Durch den Verzicht auf Einschnitte gilt das Fadenlift als ein sehr schonender Eingriff mit sehr geringem Risiko für Komplikationen. Vor allem das Risiko für Infektionen ist bei diesem Lifting geringer als bei invasiven Eingriffen. Eine Allergie oder Unverträglichkeit gegenüber den verwendeten Materialien muss im Vorfeld der Behandlung ausgeschlossen werden, um Komplikationen danach zu vermeiden.

Nach einem Fadenlift kann es lediglich zu leichten Schwellungen und Blutergüssen kommen. Diese klingen jedoch nach wenigen Tagen von selbst wieder ab und stellen keinen Grund zur Sorge dar.

Kosten und Finanzierung eines Fadenliftings

Aus folgenden Gründen werden auf der Webseite unserer Praxis keine Behandlungskosten im Bereich der ästhetisch – plastischen Chirurgie genannt:

  1. Bezüglich der Angabe von Preisen einer Operation richtet sich die Praxis Dermesthetique nach dem Heilmittelwerbegesetz, wonach irreführende Werbung unzulässig ist. Der Gesetzgebung nach könnte der Anschein erweckt werden, dass das Ergebnis einer Operation käuflich zu erwerben und ein Erfolg mit Sicherheit zu erwarten ist.
  2. Die Kosten für ein Fadenlifting können nicht pauschal angegeben werden, sondern variieren von Patient zu Patient. Entscheidende Faktoren bei der Erstellung des Kostenplans sind Material- und Zeitaufwand sowie die Anästhesiekosten.

Sollten Sie Interesse an einer Finanzierung haben, so vermitteln wir Sie gerne an unseren Partner medkred.de. Auch eine Ratenzahlung in unserer Praxis in Bergkamen möglich. Sprechen Sie uns zum Thema Behandlungskosten an! Wir beraten Sie gerne individuell zu den Möglichkeiten der Finanzierung.

Bitte beachten Sie: Liegt eine medizinische Indikation vor, werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen. Dazu muss eine schriftliche Bestätigung der jeweiligen Krankenkasse vorliegen.